Fehlt die nötige Knochenstärke für die Zahnimplantate, muss der Zahnarzt in Kroatien eine Behandlung zur Knochenregeneration durchführen.
Der Mangel an ausreichender Knochendicke, die für den Einbau und die Stabilität von Zahnimplantaten notwendig ist, kann durch Knochenkrankheiten, Zahnprobleme, Pyorrhoe, fehlende Zähne, Prothesen und Verletzungen bedingt sein.
In solchen Fällen muss der Zahnarzt künstliche Knochensegmente einsetzen und das natürliche Knochengewebe regenerieren.
Durch zuverlässige und nicht traumatisierende Techniken ist der Zahnarzt in Kroatien in der Lage, die Dicke der Kieferknochen und Oberkiefer zu erhöhen.
Diese Art von Knochentransplantat ermöglicht dem Zahnarzt, die Zahnimplantate korrekt einzubauen, damit Sie auch wieder sicher lächeln, reden und essen können.